Mediashock Movie Reviews
  Die Frau in Schwarz
 

 
Arthur Kipps, der junge Anwalt, muss seinen Sohn verlassen, um im kleinen Ort Crythin Grifford die gesamten Unterlagen einer verstorbenen Witwe, in ihrem Anwesen Eel Marsh House, zu überprüfen. Bei den Dorfbewohnern stößt er auf Verschlossenheit und Ablehnung. Das Anwesen liegt außerhalb vom Dorf, auf einer Insel, die man nur bei Ebbe betreten oder verlassen kann. In seiner Arbeit vertieft und allein im alten Gemäuer zurückgelassen, passieren nach und nach sehr mysteriöse Sachen. Arthur wird von einer schwarzen Erscheinung heimgesucht, die ihn wie einen Schatten verfolgt.
Fazit: Vom Zauberer zum Mann! Daniel Radcliffe zeigt uns hier, dass er auch mehr kann als Quidditch zu spielen und Lord Voldemort in den Allerwertesten zu treten. In diesem Film zeigt er eine sehr gute schauspielerische Leistung und nimmt einen mit auf einen schaurigen Horror-Trip, mit einer Dame in Schwarz. Natürlich fällt einen sofort auf, dass der Streifen viele Dinge zeigt, die man bereits aus anderen Filmen kennt, wie z.B. ein verlassenes, runtergekommenes Geisterhaus und suspekte Dorfbewohner, mit einer Abneigung gegen Fremde. Doch hier kommt es auf die grandiose Umsetzung dieser bekannten Elemente an. Ich selbst hatte mehr als nur einige Schreckmomente und darauf kommt es ja am Ende bei Horrorfilmen an, dass man sich ordentlich gruselt! Top Film, einfach ein Muss für alle Horrorfans!







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
  Es waren Insgesamt 26619 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=